Griechenland / Karpathos – Hotel Electra Beach & Live-Rundgang durch Pigadia

Karpathos - Electra Beach Hotel

Jia sas! geheim Da es zur Zeit keine Direktflüge von Deutschland aus gibt, bin ich in gut 2 1/2 Stunden von  Wien aus  geflogen.

Wie bergig die Insel ist, erahne ich schon auf der Fahrt mit dem Kleinbus vom Flughafen zu meinem Hotel, dem Electra Beach. Das 4*Sterne Hotel liegt ruhig und dennoch fußläufig nach Pigadia (Karpathos Stadt) entfernt.

Karpathos Electra Beach

Das Hotel ist frisch renoviert und mit modernen Möbeln ausgestattet, die Damen an der Rezeption sind sehr freundlich und sprechen teilweise deutsch. 

Hotel Electra Beach
Electra Beach Hotel
Electra Beach Hotel
Electra Beach – die Bar

Die oben gezeigte Indoor-Bar führt direkt in den schönen Außenbereich, mit tollem Blick und Zugang zum Meerwasser-Pool, hier gibt es ausreichend Liegen, sowohl im Schatten als auch in der Sonne.

Electra Beach Hotel
Hotel Electra Beach
Electra Beach Hotel
Electra Beach Hotel

Alternativ zum Pool kann man auch auf der angrenzenden Liegewiese „chillen“, die alten, schattenspendenden Olivenbäume bieten hier  eine traumhafte Kulisse. Die Liegen sind kostenlos und wer mag, kann sich für die Dauer seines Aufenthaltes gegen eine Kaution von 10 Euro ein Strandtuch leihen, das man nach Bedarf wechseln kann.

Electra Beach Hotel

Die Lage ist mit direktem Zugang zum  4km langen Sand-/Kiesel-Strand einfach perfekt. Kosten für zwei Liegen und einen Sonnenschirm pro Tag 8 Euro.  Zum Baden empfehle ich Schwimm-/Wasserschuhe.

Karpathos

Ein echter Traum ist die hoteleigene Strand-Taverne, mit einem unglaublichen Blick aufs das Meer und zum Hafen. Hier kann man mittags sehr schmackhaft essen und wird sehr freundlich bedient. 

Hotel Electra Beach

Das Electra Beach Hotel serviert ein – für griechische Verhältnisse – gutes Frühstücks-Buffet. Ob diverse Brotsorten, Eierspeisen, Wurst und Käse, Müsli oder frisches Obst, Kuchen und Aufläufe. Mir hat besonders gut der griechische Joghurt mit Honig geschmeckt, verfeinert mit Rosinen und Nüssen –  das ist für mich ein echter Hochgenuss und perfekter Start in den Tag.

Die Doppel-Zimmer sind praktisch und zweckmäßig eingerichtet mit Klimaanlage, Kühlschrank (Minibar), kostenlosem Safe und TV. WLAN funktioniert gut und ist ebenso kostenfrei. Es ist absolut sauber und gepflegt. Das Bad ist eher klein. Schlafen kann man hier ausgezeichnet, die Matratzen sind gut und es ist ruhig.

Mein Zimmer lag in der 2. Etage, vom Balkon aus hatte ich einen fantastischen Blick auf die Ägäis, den Strand und die Taverne.

Mein Tipp: Wenige Schritte entfernt – entweder links über die Straße oder den Strand – findet man die Taverne „Sea Side“, und auch sie liegt direkt am Meer!

Karpathos
Karpathos

Kann ich nur empfehlen, da das Essen einfach nur köstlich ist.

Karpathos

Um die Ecke des Hotels gibt es einen sehr gut sortierten Supermarkt und direkt gegenüber ist eine Autovermietung. Viele weitere gibt es auf dem Weg nach Pigadia. Und wie es hier aussieht, zeige ich Euch auf meinem Live-Rundgang:

 

Mein Fazit: Mir hat es in dem familiengeführten Electra Beach Hotel sehr gut gefallen. Alle Mitarbeiter sind sehr freundlich und hilfsbereit. Das Hotel ist sehr gepflegt und obwohl es eher klein ist, bietet es ein gutes Wohlfühlangebot, z.B.  am Pool, auf der Liegewiese oder am Strand. Aber vor allem punktet das Hotel mit seiner optimalen Lage! Ruhig einseits und doch nur 5 Minuten nach Pigadia. 

Wenn Ihr einen Direktflug favorisiert, könnt Ihr auch über Schiphol/Amsterdam fliegen, zu finden im Angebot bei https://www.tui.com/hotels/elektra-beach-5879/hotelinformation/

Karpathos ist eine Insel mit ganz besonderem Charme. Davon berichte ich Euch das nächste Mal und auf meiner Live-Tour Bergdörfer & Meer.

 

 

 

 

More from Renate Effenberger

Peter Brandl – Kommunikationsprofi, Berufspilot, Unternehmer, Fluglehrer, Autor

Peter Brandl (47) ist Berufspilot, Fluglehrer, Managementberater, Unternehmer und Autor mehrerer erfolgreicher...
Read More

2 Comments

  • Von Karpathos hatte ich noch nie was gehört. Vor 44 Jahren war ich mal auf Kreta in Urlaub und seitdem nie mehr in Griechenland. Immer wenn ich die Möglichkeit erwäge nach Griechenland zu fliegen verwerfe ich es wieder, weil ich denke, dass ich mir den Massen-Tourismus nicht antun will. Was ich jetzt aber von Karpathos gesehen habe begeistert mich total. Es sieht idyllisch, gemütlich und entspannt aus. Eben so wie ich mir Urlaub vorstelle. Auch das Hotel ist traumhaft schön und keine Betten-Burg. Der Strand mit der Möglichkeit auch im Schatten zu liegen, das ist einfach wunderbar. Danke Renate, dass Du uns die schönen Seiten des Lebens zeigst!

    • Karpathos, liebe Brigitte ist auch nach wie vor für uns ein Geheimtipp. Das liegt ganz sicher auch daran, dass die Insel klein(er) ist und man eben nicht direkt von Deutschland aus fliegen kann. Demnächst zeige ich ein weiteres Live-Video über Der(Dörfer) & Meer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.