Frank Kessler – Schauspieler, Moderator, Sprecher

Frank Kessler

Frank Kessler ist in Rationen geboren und in Berlin-Schöneberg aufgewachsen. Schon während seiner Jugend wurde  er im Kampfsport aktiv und blickt auf eine erfolgreiche Karriere in diversen Kampfsport-Disziplinen zurück. Während seiner zwölfjährigen Wettkampfzeit errang er viele nationale und internationale Titel.

In 2004 erreichte Frank Kessler im Taekwon-Do, den in Europa seltenen Titel eines Großmeisters 6. Dan, den er auch als einziger Schauspieler in Europa trägt. Zudem fungierte er als Trainer und Prüfer. Des Weiteren ist er Verbandsgründer des ersten Berliner Taekwon-Do Verbandes, dem heutigen TVBB. 

Ebenso abenteuerlich wie seine Kampfsportler-Laufbahn entwickelte sich sein beruflicher Werdegang. Frank Kessler lernte Elektromaschinenbauer, arbeitete unter anderem als Flohmarkthändler, betrieb eine Detektei, arbeitete beim britischen Militär und war beim TÜV Berlin im Referat Umwelttechnik tätig. Er hat zwei abgeschlossene Berufsausbildungen und ein Sportstudium auf dem zweiten Bildungsweg.

Zur Schauspielerei kam Frank Kessler über den Kampfsport. Über das von ihm gegründete Kampfkunstteam Black Belt Team wurde man auf ihn aufmerksam und setzte ihn als Stuntman ein. 
Erste Engagements beim Fernsehen und beim Theater folgten, bis bei ihm 1994 die Entscheidung fiel, eine Schauspielausbildung bei Teelke Langhanke in Berlin zu absolvieren. 1997 schloss er diese erfolgreich mit einer Abschlussprüfung bei der ZBF / ZAV ab.

Seitdem ist er als Schauspieler für Kino, TV, Theater und Werbung tätig und hat mit Schauspielgrößen wie Sir Peter Ustinov, John Goodman, David Wehnham, Gudrun Landgrebe, Heiner Lauterbach, Christine Neubauer, Michael Mendel und Till
Schweiger gemeinsam vor der Kamera gestanden.

Als Moderator und Sprecher wird er ebenfalls gerne eingesetzt. Zusätzlich engagiert er sich für verschiedene Charity Projekte.

Für Frank Kessler werden auch künftig schauspielerische Herausforderungen und  die Produktion interessanter Formate an erster Stelle stehen.

More from Renate Effenberger
Drei Frauen sind ein Theater (1)
Plötzlich war er wieder da, dieser pochende Schmerz. Augenblicklich nahm ich meine...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert