Brigitte Grothum – Schauspielerin, Regisseurin, Produzentin

Brigitte Grothum

Seit ihrem 15. Lebensjahr lebt Brigitte Grothum in Berlin, wo sie nach dem Abitur ihre Schauspielausbildung absolvierte. Anfangs spielte sie hauptsächlich Theater an verschiedenen Berliner Bühnen.

Bekannt wurde Brigitte Grothum vor allem durch ihre Hauptrolle in der Edgar Wallace-Verfilmung „Die seltsame Gräfin“ von 1961, mit Klaus Kinski an ihrer Seite, es folgten weitere Edgar Wallace-Filme.

1967 trat sie bei den Salzburger Festspielen als Hermia in Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“ auf.

Im Fernsehen haben wir sie in über 100 Produktionen gesehen, dabei war „Drei Damen vom Grill“ ihr längstes Fernsehengagement. Als Regisseurin inszenierte sie 1987 „Jedermann“ von Hugo von Hofmannsthal, das seit dem Mauerfall bis heute jährlich im Berliner Dom aufgeführt wird.

Seit Mitte der 50iger Jahre leiht Brigitte Grothum prominenten Kolleginnen, wie Lee Remick, Diane Keaton, Barbara Eden, Diana Rigg oder Debbie Watson ihre Stimme.

Auf deutschen Theaterbühnen ist sie genauso zu Hause, wie auch in der ZDF-Telenovela „Wege zum Glück – Spuren im Sand“. Daneben glänzte sie in zahlreichen Gastrollen, wie „Soko Wismar“, „Soko Köln“, „Schnitt für Schnitt“ sowie in den Live-Hörspielen u.a. „Mein Freund Harvey“ und „Die seltsame Gräfin“.

Sie ist Trägerin des Berliner Ordens und des Bundesverdienstkreuzes am Bande.

Brigitte Grothum ist die Grande Dame des Berliner Theaters!

More from Renate Effenberger
L’Oréal – Volume Million Lashes Katzenblick
Eine wirklich gute Mascara zu finden ist in der Tat nicht so...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert