Mein Schiff 5 – Mallorca trifft Antalya (1): Palma – Barcelona – Cinque Terre

Dörfchen im Cinque Terre

Es ist schön, mal wieder an Bord der Mein Schiff Flotte zu sein. Dies ist eine besondere Kreuzfahrt, eine Tanzkreuzfahrt, über die ich an anderer Stelle schon getrennt berichtet habe. Jetzt beschäftige ich mich mit den Reisezielen, die wir anlässlich dieser Kreuzfahrt mit Mein Schiff 5 gesehen haben.

Los ging’s in Palma de Mallorca. Sehr praktisch, dass es vom Schiff aus einen Shuttle-Service gibt, der in regelmäßigen Abständen bis zur Haltestelle „La Escollera“, nahe der Kathedrale „La Seu“, fährt. Also Zeit genug fürs Sightseeing und für einen Bummel durch die Altstadt von Palma. 

Ausblick auf Palma de Mallorca
Die Kathedrale

Im Gassenlabyrinth der Altstadt von Palma kann man herrlich bummeln und entdeckt so dann wunderbare Plätze und beschauliche Lichthöfe.

Palma de Mallorca
Palma de Mallorca
Palma de Mallorca

Ein Palma-Tripp ohne dem „Mercat Olivar“ einen kurzen Besuch abzustatten, geht gar nicht. Mich fasziniert immer das große Angebot an fangfrischem Fisch,  knackigem Obst und buntem Gemüse. Da hätte ich doch glatt Lust zu kochen, wäre da nicht mein „2. Zuhause, Mein Schiff“, auf das es auch alsbald wieder zurückgeht.

Der Markt

Barcelona zählt auch zu den Metropolen, die ich immer wieder besuchen kann. Es gibt so unendlich viel Aufregendes anzuschauen, da lass ich mich gerne einfach treiben. Die atemberaubenden Gebäude von Antoni Gaudi, zum Beispiel oder die unvollendete Kathedrale „Sagrada Familia“ oder auch der Kreuzgang  der Kathedrale „La Seu“ mit ihren Gänsen undundund.

Gaudi Gebäude

Die Sagrada Familia
Barcelona
Barcelona Kathedrale „La Seu“
Barcelona
Der Künstler bei der Arbeit – Barcelona

Der Kreuzgang mit den Gänsen

Hier in der Altstadt von Barcelona ist übrigens der Film „Das Parfum“ von Patrick Süsskind gedreht worden. Angeblich, weil es hier so schön „schmuddelig“ ist.

Barcelona

Barcelona

Zum Besuch des MNAC-Museums, dem National-Museum, in dem spanische Kunst aus 1.000 Jahren zu bewundern ist, blieb leider keine Zeit, dafür aber für den wundervollen Blick über Barcelona.

Das MNAC in Barcelona
Barcelona

Soviel Sightseeing macht hungrig – aber, gegessen wird „Zuhause“ auf Mein Schiff.

Barcelona

Nun bin ich in Italien, genauer gesagt in La Spezia. Das ist der ideale Ausgangspunkt für meine Wanderung in den „Cinque Terre“.  Die Wanderung soll anspruchsvoll sein, mit unebenen Wegabschnitten und vielen Stufen. Dafür verspricht sie aber auch einen Blick auf einen wundervollen Küstenstreifen, er soll zu den schönsten Gebieten in Ligurien zählen.

La Spezia
Cinque Terre

Der Weg ist in der Tat abenteuerlich, aber die kleinen idyllischen Dörfchen, die auf dem Weg liegen, lohnen die Mühe allemal.

Cinque Terre Wanderwerg

Dörfchen im Cinque Terre

Steil bergauf  geht die Wanderung weiter zum nächsten Dörfchen, die bunten Hausfassaden leuchten uns schon entgegen. Die Gässchen eng und das Angebot an Restaurants für diesen kleinen Ort ist enorm. Manche davon sind direkt am Meer gelegen, sehr idyllisch – aber zum Sitzen aufgrund des Windes auch ein wenig kühl.

Dörfchen im Cinque Terre
Dörfchen im Cinque Terre
Dörfchen im Cinque Terre
Dörfchen im Cinque Terre

Auch hier gibt es die Tradition der Liebesschlösser!

Cinque Terre Liebesschlösser

Kaum zu glauben, aber hier in diesem kleinen Dörfchen gibt es eine Bahnlinie, echt abenteuerlich gebaut! Die Fahrt zurück führt nochmals an der Küste entlang mit dem tollen Ausblick auf die Weinberge und Dörfer.

Dörfchen im Cinque Terre – Bahnlinie
Cinque Terre

 

Freut Euch auf Teil 2, denn den gibt es beim nächsten Mal.

 

http://www.tuicruises.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

More from Renate Effenberger

Nelson Müller – Sterne-TV-Koch, Gastronom, Moderator, Sänger

Nach seiner Koch-Ausbildung in Stuttgart zog es Nelson Müller anschließend zu diversen...
Read More