Weleda – Wildrosenöl

Weleda Wildrosenöl

Sicherlich sind Euch auch schon die Produkte von Weleda begegnet. Kennt Ihr auch schon die Körperöle?

Zugegeben, für viele sind Körperöle ein echtes Winterthema. Das ist bei mir ein wenig anderes, da ich gern ein Körperöl „nach Bedarf“ verwende. Doch ganz wichtig ist für mich der Duft eines Körperöls. Und der vom Weleda Wildrosenöl hat mich von Anfang an fasziniert. Was für ein zarter Rosenduft, der mir gleich umgibt.

Bei Bedarf

Es gibt durchaus Situationen, in denen ich das Gefühl habe, meine Haut braucht jetzt einfach noch ein bisschen mehr, zum Beispiel, wenn ich vom Sport komme. Nach dem Duschen verteile ich das Wildrosenöl auf die noch feuchte Haut meiner Beine und massiere das Öl sanft ein. Die feine und oft trockene Haut an der Wade und den Schienbeinen wird jetzt optimal durchblutet und durchfeuchtet und angenehm warm.

Übrigens verwende ich das Weleda Körperöl auch nach der Achsel- oder Bein-Rasur. Das entspannt und beruhigt die empfindlichen Körperpartien und verleiht ihr eine seidenweiche Zartheit. Gut gefällt mir auch, dass das Öl nur Tröpfchenweise aus der dunklen Glasflasche herauskommt, dadurch ist die Dosierung ausgesprochen sparsam.

Die Inhaltsstoffe

Mandelöl / Jojobaöl / hochwertiges Kernöl aus der wildwichsenden Rosa Mosqueta / ätherisches Rosenöl aus der türkischen Damaszenerrose

 

Das Weleda Wildrosenöl ist für mich einfach zu einem festen Bestandteil meines Pflegerituals geworden.

 

 

2 Comments

  • Hallo liebe Renate!

    Ich kenne ein paar Produkte von Weleda, aber das Wildrosenöl noch nicht.
    Abends benutze ich sehr gerne Körperöle um meinen Bauch damit zu massieren und ganz wichtig, das Öl muß gut riechen, sonst benutze ich es nicht.

    Liebe Grüße,
    Natascha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.