Auf ein Wort

„Auf ein Wort“ sind von mir erlebte Anekdoten bzw. Geschichten. So möchte ich zum Nachdenken anregen und Euch bzw. uns allen Mut machen, ganz nach dem Motto: „Am Ende wird alles wird gut – und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende“. Übrigens, ich liebe Zitate – wenn sie in präzisen, knappen Worten Weisheiten auf den Punkt bringen. Außerdem stelle ich prominenten Mitmenschen persönliche Fragen und bin jedes Mal sehr gespannt auf ihre Antworten!

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen!

Drei Frauen sind ein Theater (7)

Angelika und ich standen in einem gebührenden Abstand, trippelten von einem Fuß auf den anderen und beobachteten die Szene. Ob die sich vielleicht mal…

Drei Frauen sind ein Theater (6)

„In Beijing zu sein und die Große Mauer nicht zu besuchen, ist so ähnlich, wie in Paris den Eiffelturm zu ignorieren“, philosophierte Frau Wang…

Drei Frauen sind ein Theater (5)

Ingrid hatte Vortragsfrei und wir wollten gemeinsam einen Ausflug zum Sommerpalast machen. „Angelika fühlt sich nicht gut.“ „Was fehlt ihr denn?“ erkundigte ich mich…

Drei Frauen sind ein Theater (4)

Den Eingang zur Altstadt schmückte ein bunt bemaltes Holztor. Laute Musik dröhnte aus den in fast jeder Ecke aufgestellten Lautsprechern. Von allen Seiten sprachen…

Drei Frauen sind ein Theater (3)

Es war eng, es war laut und es war schwül – auf der dritten Etage des Perlenmarktes. Eng deshalb, weil sich Verkaufs-Box an Verkaufs-Box…

Drei Frauen sind ein Theater (2)

Zugegeben, er sah schon außergewöhnlich fesch-exotisch aus, der junge Mann am Check-Inn-Schalter von Air-China. Der ist ganz sicher aus einer Liaison mit einer Europäerin…